ULTRAS FORUM HOOLIGANS ULTRA`

Normale Version: Hooligans Schweiz
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.


Das klingt doch sehr stark nach dem Herrn Lebemann Wink https://sports.vice.com/de_de/article/me...lohnt-sich
Ähnliche aussagen und er ist ja auch n Casual aus der Schweiz...
Das Interview Outfit ist echt Casual
Naja, dem seine Aussagen sind ja der übliche Standardschwachsinn und das meiste, was bei Vice Deutschland steht klingt immer sehr stark ausgedacht. In Deutschland könnte auf jedenfall kein Hooligan-Hipster dauernd für die Presse schreiben, ohne auf Dauer mal zur Rede gestellt zu werden. Anonymität hin oder her.
Denke auch, dass das hier nicht so einfach hingenommen werden würde. Das Vice Magazin ist halt auch nen Schmierblatt...
Ist der Casual-Stil in der Schweiz ebenso im Aufmarsch wie in Deutschland oder geht hier der Stil wie man zum Fussball fährt in eine andere Richtung?
Irgendwie musste ich gerade an SchinkenTony denken..............
(12.01.2017, 18:39)Hadschi Murat schrieb: [ -> ]Irgendwie musste ich gerade an SchinkenTony denken..............

Schinken Tony fand ich lustiger als diesen Casual Hooligan aus Schweiz im Video.




Es war jene Zeit als die «Ultras» die Steinenvorstadt unsicher machten. Frosch, Jimmy, Gök und Nevio kannte und fürchtete man in der Stadt. 1993 begleitete das Schweizer Fernsehen die berühmt-berüchtigten Ultras. Das Video ermöglicht einzigartige Einblicke in diese Szene, zeigt aber auch das Basel der 1990er Jahre.  
Am späten Samstagabend kam es unweit des St.-Jakob-Stadions zu einer Massenschlägerei, an der rund 90 Hooligans beteiligt waren. Rund 30 Basler, die in weissen Schutzanzügen Brückenpfeiler der Autobahn an der Birsstrasse bemalten, wurden nach 23 Uhr von einem etwa 60 Mann starken Mob angegriffen.





Nördlich des Stadions lieferten sich die beiden Gruppierungen eine wüste Strassenschlacht, die von mehreren Zeugen auf Video dokumentiert wurde. Darauf ist zu sehen, wie scheinbar unbeteiligte Autos in der Lehenmattstrasse vom Mob angegriffen wurden. Bei einem schwarzen Jeep versuchten die Schläger gar, den Fahrer aus dem Auto zu zerren, er konnte aber rückwärts fahrend entkommen. Die drastischen Videos der Massenschlägerei verbreiteten sich online übers Wochenende in Windeseile und wurden von Hunderttausenden gesehen. 20min.ch