ULTRAS FORUM HOOLIGANS ULTRA`
[Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Druckversion

+- ULTRAS FORUM HOOLIGANS ULTRA` (http://stadionfans.de)
+-- Forum: Kategorie Fankurve Deutschland (http://stadionfans.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Fußball und Fußballthemen allgemein (http://stadionfans.de/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Thema: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte (/showthread.php?tid=968)



[Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Veltins - 15.03.2017

Moin Leute,

Ich wollte hier mal eine Groundhopping Seite eröffnen.

Hier könnt ihr eure Berichte zu den jeweiligen Spielen abtippen , sowie Fotos hochladen.
Auch zum Gemeinsamen Fussball schauen könnte man sich hier mal verabreden sowie Fahrgemeinschaften gründen.

Erfahrungsberichte wo man am besten Wo parken kann wären auch ganz Nett.

Ich hoffe hier füllt sich der Thread.

Bin Morgen übrigens im Ischelland Stadion in Hagen beim Spiel TSG Sprockhövel - Alemannia Aachen 19:00Uhr (Regionalliga West)
[Bericht wird folgen]


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Veltins - 16.03.2017

15.03.2017 , Ischeland Stadion Hagen , Regionalliga West , Spieltag 21
TSG Sprockhövel – TSV Alemannia Aachen 1:1 (1:1)
Zuschauer : 750
Eintritt : 7,00€ (Gegengerade Stehplatz Ermäßigt)

Am Heutigen Mittwoch verschlug es mich alleine nach Hagen zum Regionalliga Duell zwischen TSG Sprockhövel und der Alemannia aus Aachen.
Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln angereist , war ich auch recht zügig nach gut einer Stunde am Stadion angekommen. Nette Gegend in der sich das Ischeland Stadion mit einer Kapazität von 16.500 Zuschauern befindet. Aufgrund des zu kleinem Stadion der TSG Sprockhövel, müssen diese gegen Gegner die mehr Zuschauer mitbringen ins Stadion nach Hagen ausweichen.
Am Stadion angekommen wurde auch direkt für schlappe 7,00€ eine Stehplatz Karte für die Gegengerade gekauft. Da ich noch etwas Zeit vor Spielbeginn hatte, lief ich im Stadion etwas rum um aus allen mir möglichen persperktiven Fotos zu knipsen.
Mir fiel sehr auf das ich nicht alleine viele Fotos machte und immer wieder Leute ins Stadion kamen die wohl auch zum Hoppen hier waren. Sehr bemerkenswert das viele Hopper den Weg nach Hagen auf sich genommen hatten.
Das Ischeland Stadion wusste aufjedenfall zu gefallen. Eine kleine Sitzplatz Tribüne verfügt das Stadion, ansonsten ist es ein reines Stehplatz Stadion mit einer mehrstufigen Gegengerade, auf der sich im Unteren Bereich noch Sitzschalen befinden, diese sind aber in einem nicht mehr so tollen Zustand.
Fussball fand ja auch noch statt. Die Alemannia aus Aachen gastierte als Tabellen 6. gegen die TSG Sprockhövel als Rote Laterne der Liga.
Das Spiel fing temporeich an. Die Spieler der TSG wollten wohl den letzten Platz in naher Zukunft verlassen. Und so konnte man nach einem Abwehrbock der Aachener auch direkt zu beginn der Partie das 1:0 schießen. Auf schlechten Rasen Verhältnisen kamen auch langsam die Aachener ins Spiel. Diese erarbeiteten sich viele Chancen, doch der Torerfolg blieb erst einmal aus. Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnte die Alemannia dann zum 1:1 ausgleichen. Ab ende der ersten Halbzeit bis zur 70.Minute geschah nicht viel. Beide Teams spielten nicht den besten Fussball und konnten sich somit auch kaum Torchancen erarbeiten. Gegen ende des Spiels machte die Alemannia nochmal ordentlich druck aufs Sprockhöveler Tor. Man merkte die wollen die 3 Punkte heute.
Leider blieb das Goldene Tor für die Alemannia aus und das spiel endete letztendlich mit 1:1.
Die Aachener Fanszene ließ ein Positiven Eindruck bei mir, durchgehender Support in einer ordentlichen Lautstärke für die Anzahl an Auswärtsfahrer, sowie durchgehender Fahneneinsatz der den Gästeblock in Gelb-Schwarz erstrahlen ließ.


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Sirion - 16.03.2017

Laut Reviersport 750 Zuschauer.


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Veltins - 17.03.2017

Jemand hier die Tage unterwegs ?
Man könnte ja gemeinsam Spiele schauen.


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Veltins - 20.03.2017

19.03.2017 , Opel Arena, Mainz – 1.Bundesliga Spieltag 25
FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 0:1 (0:0)
Zuschauer : 30.847
Eintritt : 15,50€ (Gästeblock)

Heute ging es für mich zum Auswärtsspiel nach Mainz.
Gegen 10:30Uhr machte man sich aus dem Herzen des Ruhrgebiets auf in richtung Hessen nach Rheinland-Pfalz.
Gegen 14:00Uhr den Parkplatz von Aldi eingenommen ging es auch auf direktem wege richtung Gästeblock. Im Stadion angekommen wurden auch direkt die Plätze mit bester Sicht eingenommen, wie eigentlich immer.
Das Spiel wurde auf Mainzer Seite durch ein intro der Ultraszene Mainz eingeläutet. In den Farben Grün,Gelb und Rot wurden Plastik Schals hochgehalten und oben und Unten war ein Spruchband zu sehen mit der aufschrift ''Wir gehen diesen weg gemeinsam nur mit dir.'' In der Mitte war in Grau noch etwas gemaltes zu sehen , sowie das Mainz 05 Logo in der Mitte des unterem Spruchbands.
Vor dem Spiel wurde auf Schalke Seite die Mannschaft noch gefeiert für den super auftritt in Mönchengladbach und den einzug ins Viertelfinale.
Von der ersten Spielminute an war Schalke klar die bessere Mannschaft. Mit viel zugzwang nach vorne, dachte man sich das Team machte das weiter wo es in Mönchengladbach aufgehört hatte. Falsch gedacht ! Das Team von Trainer Markus Weinzierl brach nach 12minuten völlig zusammen und musste sich dem Druck der Mainzer entgegensetzen. Die Abwehr von Königsblau machte einen sehr unsicheren eindruck. Das Eckenverhältnis spricht wohl am ende für sich. Fährmann musste das Team oft genug im Spiel halten. Mit 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.
Wie bereits im ersten Durchgang erwischten die Königsblauen auch nach dem Seitenwechsel den besseren Start. Der Unterschied zur ersten Halbzeit: Schalke erzielte das Führungstor - und was für eins! Eine überragende Kombination über Sead Kolasinac, Eric Maxim Choupo-Moting und Guido Burgstaller schloss der Bosnier in der 50. Minute mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel zur 1:0-Führung für den S04 ab. In der Folge wurden die Gastgeber erwartungsgemäß offensiver, die besseren Chancen hatte aber der Europa-League-Viertelfinalist. Bei den sich bietenden Kontergelegenheiten fehlte Schalke jedoch die nötige Präzision im Abschluss. Gezittert werden musste dennoch nicht wirklich. Königsblau ließ bis zum Schluss keine gute Möglichkeit der Hausherren zu.
Wichtige Zähler die uns wohl sehr helfen könnten für die Träume nächstes Jahr wiedereinmal in der Europa-League anzutreten.
Zum Schluss wurde das Team noch vom Schalker Anhang aufs bevorstehende Derby eingestimmt und so schallte es lautstark durch Mainz SCHEISSE BVB !
Holt euch den Derbysieg ihr Königsblauen Eurofighter.


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Veltins - 27.03.2017

25.03.2017 , Mondpalast Arena Herne , Regionalliga West , Spieltag 26
FC Schalke 04 U23 – Wuppertaler SV 4:2 (4:2)
Zuschauer : 704
Eintritt : Kostenlos (Dauerkarte)

Wunderschönes Fussballwetter am heutigem Samstag bei mittleren Temperaturen.
So machte ich mich auf zur Mondpalast Arena und wartete im Park noch auf einem Kollegen. Neben mir auf der Bank, zwei nette Damen die sich über Fussball unterhielten. Bei genauerem hinschauen bemerkte ich das beide einen WSV Seidenschal trugen und wohl auch wegen dem Spiel hier sind. Nett ins Gespräch gekommen, kam auch schon der Kollege und man machte sich auf für die letzten paar meter richtung Stadioneingang.
Heute wurde mal das Sparmenü gewählt und die alte Dauerkarte rausgesucht, damit man Kostenlos ins Stadion kommt. Die Ordner merken wohl immernoch nicht das diese seit 3Jahren abgelaufen ist. Nun gut, neben der Tribüne haben wir uns dann positioniert mit einem ganz ordentlichen Blick aufs Spielfeld. Da der Ground paar meter nur von der Haustür entfernt ist, wurde das Spiel über sich mehr Unterhalten als wie man sich aufs Spielgeschehen konzentrierte.
Doch das es gar sechs mal in der ersten Halbzeit knallt, hätte man wohl nicht gedacht. Beide Team spielten Angriffsfussball pur, ohne rücksicht auf verluste. So konnte man zur Halbzeit ein 4:2 für die U23 des S04 bestaunen. In Halbzeit Zwei ging es dann auch schlag auf schlag hin und her, doch vom Torfestival wie in Halbzeit eins war nicht mehr viel zu sehen.
Die Schalker Amateure konnten sich so mit 4:2 gegen den Wuppertaler Sportverein durchsetzen und konnten ein paar Punkte für den Abstiegskampf sammeln.
Aus Fansicht, war es wohl ein durchwachsener Auftritt der Ultras Wuppertal und Co. Stimmungstechnisch ganz Ordentlich, aber ich denke mal da ist noch viel mehr rauszuholen, wie auch der Capo bemerkte und die eigenen Fans sowie Ultras zwischenzeitlich ordentlich zu Sau machte. Immer mal wieder wurde sich warm gesungen für das Derby, das am 28.03 ansteht gegen die Rot-Weissen aus Essen, so konnte dann doch noch für ordentlich Stimmung gesorgt werden.
Zum ende bleibt wohl nur zu sagen, Wetter gut genossen bei einem torreichen Fussballspiel. Alles richtig gemacht am heutigen Tag.


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - affenboss - 27.03.2017

(17.03.2017, 14:33)Veltins schrieb: Jemand hier die Tage unterwegs ?
Man könnte ja gemeinsam Spiele schauen.

Eher schwer als Dortmunder Wink


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - vito - 18.04.2017

Kennt sich jemand in Sizilien aus? Welche der Spiele in den nächsten fünf Wochen dürften sich in der 3. Liga lohnen?
http://www.weltfussball.de/alle_spiele/ita-lega-pro-girone-c-2016-2017/


RE: [Groundhopping] - Spiele - Grounds - Treffen - Berichte - Veltins - 03.05.2017

19.04.2017 , Werner-Seelenbinder-Sportplatz , Oberliga Nordost Staffel Süd, Spieltag 23
BSC 05 Süd – FSV Barleben 5:1 (2:1)
Zuschauer : 137
Eintritt : 5,00€ (Ermäßigt)

Für ein Oberliga Nordost Staffel Süd Spiel nahm ich eine halbe Weltreise auf mich.
Nachholspiel des 23.Spieltags zwischen BSC 05 Süd und dem FSV Barleben. Beide Teams sind direkte Konkurenten im Abstiegskampf.
Meine Reise begann am Vortag um 23:35Uhr mit dem Flixbus nach Berlin. Die Fahrzeit wurde dann mit einer runde Schlaf überbrückt. Um 6:00Uhr in Berlin am ZOB angekommen , sollte ich zur Haltestelle Messe Nord ICC und richtung Königs Wusterhausen fahren , da dort der Hopping Kollege auf mich wartete. Damit ich die Fahrt auch meistern konnte habe ich mir ein Berlin ABC Tagesticket gekauft. Am Bahnhof in Königs Wusterhausen haben wir dann zusammen gefrühstückt und noch etwas Zeit bei ihm Zuhause verbracht , bevor es zum Brandenburger Tor ging. Ein paar Fotos später , mussten wir dann auch schon los zur Geschäftsstelle von Hertha BSC , da der Kollege noch paar Tickets abholen musste. Es blieb auch noch etwas Zeit für die besichtigung des Trainingsgelände , so machte man sich dann zusammen auf nach Potsdam. Dort am Bahnhof angekommen haben wir uns erst einmal gestärkt mit einem ordentlichen Mittagessen. Bratkartoffeln mit Frikadelle sowie Schnitzel mit Pommes für schlappe 5,90€.
Nachdem wir dann aufgegessen hatten , fuhren wir in Potsdam mit der Straßenbahn zu einer Brücke, die Deutschland und Europa bis 1989 getrennt haben soll. Von dort hatte man auch eine tolle sicht auf einen Fluss.
Als wir mit der besichtigung der Brücke fertig waren , fuhren wir mit der Straßenbahn weiter in richtung Hölländisches Viertel und wieder zurück zum Bahnhof.
Am Ticketautomaten mussten wir uns noch ein Ticket für den Bereich Brandenburg holen. Und sind dann auch gleich weiter nach Brandenburg zum Bahnhof. Von dort aus fuhren alle 20minuten zum Werner-Seelenbinder-Sportplatz. Um 17:00Uhr am Stadion angekommen , konnte man dieses erstmal nur von außen besichtigen. Die Vorfreude stieg aufjedenfall auf meinen 51.Ground.
Als ich dir Ordner fragte '' wann sie den das Stadion öffnen?'' , bekam ich die Antwort : ''17:30Uhr''.
So stand man eine halbe Stunde vor verschlossenen Türen , bis man den Innenraum betreten durfte. Da Wir die ersten Vorort waren konnten wir uns die komplette Anlage genaustens anschauen. Der Werner-Seelenbinder-Sportplatz ist ein echtes Schmuckstück mit einer Oldschool Stehplatz Tribüne an einer Seite , sowie hinter beiden Toren. Dann gibt es noch eine Haupttribüne die etwa 400 Sitzplätze überdacht hat. Die Zeit bis zum Anstoss wurde im Vereinsheim ''Zum Elfmeter'' mit einer 0,5L Cola für 2,50€ überbrückt.
Da es keine Eintrittskarten für Sitzplätze oder Stehplätze gab , saßen wir uns auf die Haupttribüne hin. Von dort aus konnten wir das Spielgeschehen am besten verfolgen. Das Fussballspiel einem Oberliga Spiel eher nicht würdig wurde vom BSC 05 Süd mit 5:1 gewonnen. Der FSV Barleben führte mit 0:1 in den Anfangsminuten durch einen eher glücklichen Treffer , danach stellte sich das Team aus Barleben aber nur noch hinten rein und Brandenburg kam immer wieder gefährlich nach vorne , sodass es zur Halbzeit dann schon 2:1 für Brandenburg stand. In der 2.Halbzeit dann wirklich nur noch ein einseitiges Spiel. Es ging nur noch aufs Tor von Barleben , die einen unterirdischen Fussball spielten. Das Spiel von Barleben wurde dann auch immer agressiver , so sehr das sich ein Spieler Barlebens nicht mehr benehmen konnte und seinen Gegenspieler am Hals fasste. Der Schiedsrichter zeigte dafür nur Gelb und die Zuschauer konnten seine entscheidung zurecht nicht verstehen. Was soll ein Spieler den noch machen um Rot zu sehen ? Aufjedenfall klingelte es nach der aktion noch dreimal im Tor von Barleben und Brandenburg sollte sich somit den Klassenhalt gesichert haben. Wobei der FSV Barleben jetzt wohl nochmal um den Klassenerhalt bangen muss. Die BSC 05 Süd Fans , rundum die Havelcrew unterstützten ihr Team übers Spiel teilweise recht lautstark für ihre ca. 15 – 20 Personen. Auch der Fahneneinsatz sah recht ordentlich aus , ist aber noch ausbaufähig. Im nachhinein bleibt nur zu sagen der Tripp hat sich vollkommen gelohnt und ich habe wieder einmal ein neues schönes Stadion kenngelernt.
Nach Spielende ging es für uns beide zum Bus , wo wir dann noch einen weiteren Hopper kennlernen durften. Wir fuhren dann nach Brandenburg zum Bahnhof und von dort zum Bahnhof nach Potsdam. Dort trennten sich dann die wege von uns dreien. Ich stieg dann in den Zug richtung Berlin Westkreuz , worauf eine Station später ca. 15 Ultras aus Babelsberg zustiegen und sich genau zu mir setzten , keine drei Stationen später standen vermummte Hertha BSC Ultras vor der Bahn und versuchten diese zu stürmen. Nach etwa 20sekunden verteidigen der Tür des Zuges durch die Babelsberg Ultras , konnten die Hertha Ultras in die flucht geschlagen werden. In Berlin Westkreuz stiegen die Babelsberger ebenso wie ich auch aus. Die Stimmung untereinander schien sehr angespannt gewesen zu sein. Ich wollte auch nicht länger beobachten um aufzufallen , daher entschied ich mich die nächste Bahn richtung Messe Nord ICC zu nehmen. Ich lief dann noch zum ZOB und wartete ca. 90Minuten auf meinen Flixbus in der Wartehalle. Gegen 0:00Uhr fuhr der Bus dann wieder in richtung Ruhrpott. Gegen 7:30Uhr erreichte ich zuhause das warme Bett und konnte etwas Schlaf nachholen.