Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Köln & Dortmund vs. BMG [29.04.17, Pullheim]
#1
Die Polizei hat eine geplante Schlägerei von bewaffneten Fußball-Fans am Samstagabend verhindern können. Weil sich auf dem Bahnhofs-Parkplatz in Pulheim-Stommeln gegen 22.45 Uhr etwa 200 Männer versammelten, alarmierte ein 42-jähriger Anwohner die Polizei. Offenbar warteten dort Anhänger vom 1. FC Köln und von Borussia Dortmund, die die Polizei der Ultra-Szene zuordnet, auf einen Zug mit Fans von Borussia Mönchengladbach, die sich auf dem Rückweg aus Mainz befanden.

Weil sich die Menschengruppe nach Angaben der Polizei äußerst aggressiv verhielt, drohten die Polizisten Pfefferspray einzusetzen. Mehrere Streifenwagen, Bereitschaftspolizei, Diensthunde und ein Hubschrauber wurden zur Unterstützung angefordert.
nrz.de
Antworten
#2
Köln und Dortmund gehen mir so langsam auf den Sack.
Freundschaft schön und gut, aber dauerhaft zusammen MG jagen ist meiner Meinung echt übertrieben.
Welche Gruppen (mal wieder) dahinter stecken ist glaub ich auch klar..
Antworten
#3
Ich bin kein Freund der Doofmunder und finde es auch kritisch dass Teile der Kölner Szene mit denen rumhängen, die Ostholländer sind selber teilweise genauso drauf, von daher gibts hier kein Mitleid...

http://www.rp-online.de/sport/fussball/b...-1.5819635

http://www.wz.de/lokales/moenchengladbac...-1.2139923

Dazu noch der Capo der einen der eigenen in der Kurve den Schädel platt tritt. Da läuft auch einiges echt daneben!
Antworten
#4
Ich finde es ist ein ganz schönes Armutszeugnis für die Kölner und auch für die Dortmunder Szene. Köln und Dortmund, immer nur zusammen gegen Gladbach und gegen Schalke. Jungs das ist doch peinlich...
Antworten
#5
Gladbach ist doch am Derby Vortag nichtmal erschienen! (Köln wartete schon bei MG). MG hat wohl "nicht genügend Leute zusammen bekommen".
Außerdem selbst wenn es so wäre, wie du hier behauptest. Gladbach und Schalke haben/hatten oft genug selber Freunde dabei
und wenn sich Gruppen "eine Bande" als slogan auf die Fahne schreiben, muss das ja wohl auch in allen Belangen gelten.
Antworten
#6
Als ob sich Dortmund vor Schalke oder Gladbach alleine verstecken muss  Wink
Antworten
#7
Gladbach geht auch gerne mal mit den Freunden vom MSV auf die Piste, 2014 sind die meines Wissens zusammen vor der Süd in Köln aufgetaucht... Dazu noch die Freunde aus Berlin, da tut sich keiner was!
Antworten
#8
Naja, so oft wie DO/Köln zusammen auftritt ist das schon einmalig und so ist man eben fast immer in deutlicher Überzahl. Ich hoffe wir bekommen nicht irgendwann polnische Verhältnisse, wo dann irgendwelche Fraktionen gegeneinander antreten. Ich glaube ich habe auch noch nie gesehen, dass bei einem Spiel gegeneinander eine Fahne des anderen Vereins im Block geschwenkt wurde.

Das mit dem Kutten überfallen ist und bleibt eine richtig miese Sache und ist extrem unehrenhaft.
Antworten
#9
wo wurden denn Kutten überfallen?
Falls du auf Düsseldorf HBF anspielst..das waren keine Gladbacher Kutten, auch wenn das gerne behauptet wurde.
Als Gladbach in Überzahl mit Duisburg und sonstwem vor der Süd stand, wurde das doch hier auch abgefeiert ohne Ende.
Muss man jetzt nicht umgekehrt alles hochjubeln aber akzeptiert einfach, dass Do und Köln gut was auf die Beine stellen können.
Antworten
#10
Immer mit der Ruhe, ich bezog mich auf die Artikel oben, wo Gladbach scheinbar BVB Kutten überfallen hatte. Es ist aber allgemein zu verurteilen.

Und dass DO/Köln was auf die Beine stellen können bezweifelt wohl niemand, sie hatten schon immer sehr große Szenen, wo so eine Allianz natürlich noch mehr ins Gewicht fällt. Aber stimme Dir zu, man muss es auch nicht überdramatisieren.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste