Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Karlsruher SC - SG Dynamo Dresden [14.05.17]
#1
[Bild: 18447097_10154464090421611_5031404435792...e=59BB813C]

Wie der SWR berichtet, kam es schon auf dem Weg zum Stadion zu heftigen Ausschreitungen. Es soll nach dem Zünden von Feuerwerkskörpern zu Verletzten gekommen sein. Im Stadioninnenraum wurde im Gästeblock, der komplett in Militär-Farben gehüllt war, Pyrotechnik gezündet und ein Banner mit dem Spruch "Krieg dem DFB" präsentiert. 

Rund 900 Polizisten waren im Einsatz.





Siehe auch: http://www.ostfussball.com/krieg-dem-dfb...sruhe-325/
#2
Bildzeitung

Bei Krawallen werden laut Behördenangaben 15 Polizeibeamte sowie 21 Ordner verletzt worden. Etliche Dynamo-Fans hätten sich „ganz erheblich daneben benommen“, erklärte Einsatzleiter Fritz Rüffel. So hätten sie die Imbissstände im Gästebereich regelrecht geplündert. Dabei seien sie „massiv“ gegen das Personal vorgegangen.
Innenminister Thomas Strobl (CDU) verurteilte die gewaltsamen Zwischenfälle. Laut Polizeiangaben feuerten Dynamo-Anhänger bereits im Vorfeld des Spiels Pyrotechnik und Rauchbomben ab. Dabei hätten sie gezielt Einsatzkräfte beworfen und verletzt. Im Stadionbereich hätten sie Ordner überrannt, so dass viele Personen unkontrolliert in das Stadion gelangen konnten. Dabei seien 21 Ordner verletzt worden. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um die Lage wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Big Grin
[Bild: 18485635_1297571347027477_85330267244831...e=59B929C2]
#3
[...] "Die 'Football Army Dynamo Dresden' hat sich einen starken Gegner ausgesucht" [...]

[...] Quo vadis, RasenBallsport?

| Dynamo Dresden - Football Army? | MeyView.com | 15. Mai 2017 |

-> http://meyview.com/dynamo-dresden-football-army/
#4
Auch der Innenmisereminister meldet sich nun zu Wort:

De Maizière sagt in der "Heilbronner Stimme": "Wer Ordner und Polizisten attackiert, ist in Wahrheit kein Fußballfan und gehört nicht ins Stadion, sondern hinter Schloss und Riegel."
#5
3 Monate Knast für Dresdner Football Army Täter gefordert
#6




Und damit ist eigentlich alles gesagt!
#7
Einen haben wir dann doch noch vor der Sommerpause...


Zitat:Beim Spiel von Hertha BSC gegen Bayer Leverkusen etwa zeigten beide Kurven Spruchbänder mit der Aufschrift „Krieg dem DFB – in Dresden, Berlin und überall!“ beziehungsweise „Krieg dem DFB – in Dresden, Leverkusen und überall!“. Inhaltlich ähnliche Spruchbänder zeigten auch Fans vom Hamburger SV, von Borussia Mönchengladbach, vom FSV Zwickau und von Hansa Rostock. Selbst beim großen Dresdner Rivalen aus Magdeburg und in der dritten österreichischen Liga bei Austria Salzburg solidarisierten sich die Fans mit Dynamo
#8
Nach den Vorkommnissen während der Meisterschaftsspiele bei Eintracht Braunschweig am 10. April 2017 und beim Karlsruher SC am 14. Mai 2017 hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Zweitbundesligisten Dynamo Dresden im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss zu zwei Zuschauerausschlüssen auf Bewährung verurteilt. Außerdem wird der Verein mit einer Geldstrafe in Höhe von 75.000 Euro belegt, wovon 30.000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden werden können, was dem DFB bis zum 31. Dezember 2017 nachzuweisen wäre. Hinzu kommt eine ganze Reihe an Auflagen.

Die beiden Zuschauerausschlüsse würden zwei Auswärtsspiele der 2. Liga betreffen. Dabei müsste Dresden unter Ausschluss der eigenen Anhänger spielen, der Gästefanblock müsste jeweils leer bleiben, Dynamo dennoch den Heimvereinen alle Gästetickets bezahlen. Die Vollstreckung der Maßnahme wird zur Bewährung ausgesetzt und erfolgt dann, wenn es innerhalb der Bewährungszeit erneut zu erheblichen Vorfällen kommt. Die Bewährungszeit läuft bis zum 31. März 2018.
https://www.dfb.de/news/detail/dresden-g...6725c988d5


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste