Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Borussia Dortmund - Werder Bremen [20.05.17]
#1
Ein 37 Jahre alter Mann schwebt nach dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen (4:3) am Samstag in Lebensgefahr. Laut einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizeipräsidiums Dortmund stürzte der 37-Jährige bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit Mitarbeitern eines Sicherheitsunternehmens und zog sich dabei schwerste Kopfverletzungen zu.

Die Ermittlungen ergaben, dass es am Samstag im Bereich des Bolmker Weges in der Nähe des Stadions zunächst zu einer leichten verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und Mitarbeitern eines Sicherheitsunternehmens gekommen war. Danach habe ein 33-jähriger Dortmunder aus der Gruppe der Sicherheitsmitarbeiter den 37-Jährigen angegriffen.
Antworten
#2
Fan Projekt meldet sich zu Wort

Ab 11 Uhr waren, wie vor jedem Heimspiel des BVB, unsere Räumlichkeiten für Fans geöffnet. Gegen 13:30 Uhr konnten wir eine Ansammlung von ca. 70 weiteren jungen Ultras in der Dudenstr. beobachten, die offensichtlich bei uns Zuflucht suchten und von der Polizei massiv verfolgt wurden.
Im Zuge der darauffolgenden Einkesselung setzten einige Polizeibeamte vehement ihr mitgeführtes Pfefferspray und Schlagstöcke ein und machten auch nicht Halt vor den anwesenden Pädagogen des Fan-Projekts. Selbst innerhalb der pädagogisch genutzten Räume gefährdeten sie auch andere unbeteiligte Fans, darunter Frauen und Kinder, durch das Reizgas. Solch eine Aktion hat es seit Bestehen dieser pädagogischen Einrichtung für Fußballfans noch nie gegeben!
http://www.fanprojekt-dortmund.de/newsle...nd-ev.html
Antworten
#3
Grade noch hier gefunden: 
Dortmund. Wie Rumpelstilzchen haben sich einige Werder Bremen Fans am Samstag vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund benommen. Der Bundespolizei ist die Gruppe von fünf Werder-Fans aufgefallen, weil sie am Dortmunder Hauptbahnhof einen BVB-Schal angezündet haben.
Dann sind sie tanzend und mit lautem Fan-Gesang um den brennenden Schal herum gehüpft. Besonders dreist: Ein anderer Mann hat sie dabei gefilmt. Die Beamten löschten den Brand. Der Gruppe droht eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.
Big Grin
Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste