Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krieg dem DFB
#21
Ohne greifbares Ergebnis endete am Sonntag in Erfurt ein Treffen von Ultra-Vertretern und Clubspitzen Deutscher Profi-Fußballvereine.
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/...-228426423
Antworten
#22
In Chemnitz gab es gestern auch wieder Proteste mit Spruchbändern und Wechselgesang. Fussballmafia DFB und Scheiss DFB
Zu Beginn gab es ordentlich Rauch im Chemnitzer Block.
Antworten
#23
Nach dem Treffen von Fanvertretern aus 50 Vereinen mit Vertretern von Vereinen in Erfurt soll es nun schon bald zu ersten Verhandlungen mit dem Deutschen Fußball-Verband und der Deutschen Fußball-Liga kommen. Das bestätigte Christian Helbich von der Bundesarbeitsgemeinschaft Fanprojekte dem MDR. -> Einladungen an DFB/DFL
Antworten
#24
Aktionsspieltag gegen Korruption beim DFB
Antworten
#25
(12.09.2017, 11:01)Admin schrieb: Aktionsspieltag gegen Korruption beim DFB

Ultras Dynamo über den DFB - das ist eine gezielte Mafia
http://www.ostfussball.com/ultras-dynamo...mafia-419/
Antworten
#26
Fans kündigen Fan-Dialog mit den Verbänden auf
http://www.ostfussball.com/dfb-dfl-ihr-w...oeren-589/
Antworten
#27
Ist so eine Kriegserklärung denn überhaupt aussprechbar? Ich kann als Hamas Israel auch den Krieg erklären und verliere täglich Meter um Meter Boden. Da fliegen zwar Raketen und es sterben und leiden unzählige Menschen. Am Ende rückt sich aber der eigentliche Aggressor in eine Opferrolle und setzt stetig seine Ziele durch. Ähnlich könnte man die Erfolgsaussichten eines Fankrieges beurteilen. In Leipzig sieht man es ausgezeichnet, dass der größte Teil der Fans gar nicht an Tradition und Geschichte interessiert sind. Hauptsache es rollt ein hochkarätiger Ball. 

Und mit Herzblut und Enthusiasmus kann man Akzente setzen, aber keinen ganzen Verein schieben.
Antworten
#28
(22.08.2018, 14:50)Hol die Gans schrieb:  In Leipzig sieht man es ausgezeichnet, dass der größte Teil der Fans gar nicht an Tradition und Geschichte interessiert sind. Hauptsache es rollt ein hochkarätiger Ball. 

Und mit Herzblut und Enthusiasmus kann man Akzente setzen, aber keinen ganzen Verein schieben.

Ist anderswo auch nicht anders! Wenn der nächste Red Bull, oder anderer Investor kommt, rennen die Leute auch wieder hin. 
Muss jeder selber mit sich ausmachen...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste