Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TÜRKEI
#31
Zitat:Istanbul-Derby abgesagt!

uf Grund der erhöhten Terrorgefahr in Istanbul hat der türkische Fußballverband (TFF) eine drastische Maßnahme ergriffen und das heutige Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce abgesagt. Hintergrund dieser Entscheidung ist der gestrige Terroranschlag in der Istanbuler Innenstadt und die daraus resultierenden verschärften Sicherheitsvorkehrungen in der Stadt. Bereits heute Morgen war in der TT-Arena ein Sondereinsatzkommando zugegen und hatte das Stadion nach Sprengsätzen untersucht.

Am späten Nachmittag entschied der Verband, das Derby zunächst ohne Zuschauer austragen lassen zu wollen. Die Absage der Partie geschah in Rücksprache mit der Stadt Istanbul. Galatasaray hat gegen die Entscheidung des TFF keinen Protest eingelegt.

http://www.gazetefutbol.de/news/Galatasa...gesagt.htm
Antworten
#32
Zitat:Galatasaray-Fenerbahçe: IS wollte nach Spielende Blutbad anrichten

Nach der Absage des Königsspiels des türkischen Fußballs zwischen Galatasaray und Fenerbahçe wegen einer Terrorwarnung trifft sich Präsident Recep Tayyip Erdoğan am Montag mit den Vereinschefs der Süper Lig. Er werde am Montag an einer dementsprechenden Versammlung teilnehmen, teilte die Fußball-Clubvereinigung auf ihrer Website mit. Thema sei unter anderem die Sicherheitslage.
Das Istanbul-Derby war am Sonntagabend wegen Sicherheitsbedenken kurzfristig abgesagt worden. Zunächst hatte es noch geheißen, das Spiel werde ohne Zuschauer ausgetragen. Als die Galatasaray-Spieler davon erfuhren, hätten sie, den Vereinspräsidenten darum gebeten, sich für eine Absage einzusetzen, berichten türkische Medien. Der Verband stimmte dem Anliegen schließlich zu.
Hintergrund war nach Angaben des Gouverneursamt eine ernstzunehmende Warnung der Sicherheitsbehörden. Details wurden jedoch nicht genannt.
Die Zeitung „Hürriyet“ berichtete am Montag, drei Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hätten Selbstmordattentate auf die Zuschauer nach Verlassen des Stadions geplant. Eine Bestätigung gab es zunächst nicht.

http://www.dtj-online.de/galatasaray-fen...hten-72811
Antworten
#33
Ex St.Pauli Deniz Naki im Interview über seinen aktuellen Verein Amed SK:
Übersteiger
Antworten
#34
[Bild: Ces0kOXWIAAB-kz.jpg]
Antworten
#35
Fenerbahce - Altinordu
U17

[Bild: PkWBz8.jpg]
Antworten
#36
Zitat:Die Galatasaray-Fangruppierung ulrAslan ist berüchtigt für ihre Stimmung und Choreographien. Mittlerweile fällt ultrAslan eher durch Passivität auf. Wieso ist die Gruppierung so passiv gegenüber dem schlechtesten Galatasaray-Vorstand der letzten zwanzig Jahre?

Hat ultrAslan auf ganzer Linie versagt?


http://www.gazetefutbol.de/news/Galatasaray/10819343/Hat-ultrAslan-auf-ganzer-Linie-versagt.htm
Antworten
#37
(21.04.2016, 18:31)FB_Bomaye schrieb:
Zitat:Die Galatasaray-Fangruppierung ulrAslan ist berüchtigt für ihre Stimmung und Choreographien. Mittlerweile fällt ultrAslan eher durch Passivität auf. Wieso ist die Gruppierung so passiv gegenüber dem schlechtesten Galatasaray-Vorstand der letzten zwanzig Jahre?

Hat ultrAslan auf ganzer Linie versagt?


http://www.gazetefutbol.de/news/Galatasaray/10819343/Hat-ultrAslan-auf-ganzer-Linie-versagt.htm


der Link funkt nicht.

Allgemein hab ich so n bisschen das Gefühl das bei den Türkischen Gruppen die Luft raus ist. Natürlich auch wegen der Passolig, neue Stadien & verstärkter Repression..
Antworten
#38
In den unteren Ligen scheint aber noch Einiges zu gehen. Zumindest in der FB-Gruppe "Ultras Turkey" erscheinen immer noch fleißig attraktive Fotos.
Antworten
#39
Allerdings. Der Fokus liegt auf den Amateur-Ligen oder im Jugendbereich.

Zitat:Vorsätzliche Körperverletzung: Wegen des Angriffs auf einen Linienrichter sitzt ein 17-jähriger Fan von Trabzonspor in Untersuchungshaft. Seinem Klub droht ebenfalls eine schwere Strafe.

Nach der Attacke auf den Linienrichter beim Spiel zwischen Trabzonspor und Fenerbahce Istanbul sitzt ein 17-Jähriger in Untersuchungshaft. Die türkische Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen, unter anderem wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Das meldete die Nachrichtenagentur Anadolu. Nach Abschluss der Untersuchungen soll der Täter einem Gericht vorgeführt werden.

In der Schlussphase der Begegnung in der Süper Lig war es auf den Rängen zu Ausschreitungen gekommen. Trabzonspor-Anhänger begannen, beim Stand von 4:0 für Istanbul zu randalieren. Hinter dem Tor von Trabzon-Torwart Onur Kivrak durchbrachen Zuschauer eine Absperrung, dann flogen abgerissene Stadionsitze und Böller auf den Platz. Schiedsrichter Bülent Yildirim unterbrach die Partie kurzzeitig.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/tue...89127.html
Antworten
#40
Ein Facebookfreund schreibt folgendes:
"In Ankara prügelten am 24. April Faschisten im Sakko die Vorstände des Clubs Amedspor aus Diyarbakır von den Rängen, das Brüllvieh von Ankaragücü orchestrierte ein notorisches "Abdullah Öcalans Bastarde" (Apo'nun piçleri) und "Wie glücklich derjenige, der sagt: Ich bin Türke" (Ne mutlu Türküm diyene).""
https://www.youtube.com/watch?v=_3Gcgs9HjoA
Helmut: "Natürlich war früher alles besser. Deshalb haben beim BFC Ultras auch nichts zu melden. Schreib mir mal ne PN wenn du aufs Maul willst!!!"

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste