Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hamburger SV
#31
(17.10.2016, 00:53)Norseman schrieb: woran liegt es eigentlich das die HSV-Ultraszene verhältnismäßig klein ist verglichen mit anderen Szenen in D, selbst als CFHH in Voller Blüte war, waren es ja bei der CFHH nie mehr als 100 Leute & Poptown vllt. 50-60

Naja, ich seh in der ersten Liga nicht viele Fanszenen die deutlich besser sind/waren. (subjektiv) Deutlich besser nur Frankfurt, dann von mir aus noch Dortmund/Schalke, danach wird's dünn. Bei Hertha kann man schon diskutieren. Sonst natürlich von früher Stuttgart  und Nürnberg, aber die zählen auch schon zu den besten des Landes. 

Du hast es in einer Großstadt nie einfach viele aktive konstant zu binden. Konkurrenz durch St. Pauli, sehr heterogene Bevölkerungsstruktur und einige Konkurrenz durch andere Sportarten.(wobei Handball und Eishockey jetzt nicht mehr wirklich). An sich war die Hamburger Fanszene schon nicht so schlecht, wie du es jetzt darstellst.   Tongue
Antworten
#32
(17.10.2016, 07:28)Igi Tiramisu schrieb:
(17.10.2016, 00:53)Norseman schrieb: woran liegt es eigentlich das die HSV-Ultraszene verhältnismäßig klein ist verglichen mit anderen Szenen in D, selbst als CFHH in Voller Blüte war, waren es ja bei der CFHH nie mehr als 100 Leute & Poptown vllt. 50-60

Naja, ich seh in der ersten Liga nicht viele Fanszenen die deutlich besser sind/waren. (subjektiv) Deutlich besser nur Frankfurt, dann von mir aus noch Dortmund/Schalke, danach wird's dünn. Bei Hertha kann man schon diskutieren. Sonst natürlich von früher Stuttgart  und Nürnberg, aber die zählen auch schon zu den besten des Landes. 

Du hast es in einer Großstadt nie einfach viele aktive konstant zu binden. Konkurrenz durch St. Pauli, sehr heterogene Bevölkerungsstruktur und einige Konkurrenz durch andere Sportarten.(wobei Handball und Eishockey jetzt nicht mehr wirklich). An sich war die Hamburger Fanszene schon nicht so schlecht, wie du es jetzt darstellst.   Tongue


ich fand/finde die Ultraszene vom HSV nie schlecht !
Gerade Qualitativ fand ich die CFHH deutlich besser als zahlreiche 0815 Ultragruppen im Lande. Die Jungs haben mitgedacht & viele sinnvolle Diskussionen mit angestoßen.
Poptown ist halt Poptown, habe Respekt für ihren Einsatz & ihre Mentalität, aber ihr Weg ist nicht der meine.
Mal sehen wie sich die Castaways entwickeln. Denke, die haben deutlich mehr Potenzial als Poptown...

Was beim HSV auch ein Problem ist, ist die eher geringe Anzahl an Stehplätzen, was einer Vergrößerung der HSV-Fanszene schon seit längerem ein Problem ist & weshalb die CFHH auch damals neben den Stimmungsgründen den Platz gewechselt haben hoch nach 22c.
Wäre richtig geil, wenn man den 2.Rang der Niordtribüne in Stehplätzen umwandeln könnte, wird aber wahrscheinlich wegen den dortigen Dauerkartenbesitzern nicht gehen...

Schade, so n 2.Rang mit aktiven Fangruppen wie bei Milan & Inter im San Siro hätte schon was...
Antworten
#33
Wobei rein zahlenmäßig Poptown und Chosen Few tatsächlich nie die größten Gruppen sind/waren. Größeres Umfeld vielleicht, bzw. eher geschlossene Gruppenstruktur?

Das find ich bei Ultras Nürnberg z.B. ziemlich öde. Die nehmen da gefühlt jeden Hampelmann auf. Kenne n paar Leute aus meinem Umfeld die dort Mitglied sind, die kennen z.B. nichtmal die Gruppenfreundschaften. Sagen zu Göteborg Göttingen usw. Sprich z.T. Personen, die von Aktivität um den Verein und Szene recht weit weg sind.
Antworten
#34
Nach dem Absturz auf den letzten Platz in der Fußball-Bundesliga stellt HSV-Aufsichtsratschef Karl Gernandt die Vereinsführung um Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer infrage.
Antworten
#35
Bezugnehmend auf unsere erste Stellungnahme wollen wir hier noch einmal die Abläufe im Einzelnen dokumentieren und in Kontext zu den Aussagen der Polizei Sachsen setzen.

In den Stellungnahmen der Polizei Sachsen wird der Eindruck erweckt, dass es lediglich zu einer kurzen Eskalation auf der Dammkrone zwischen einer Gruppe HSV-Fans und dem Ordnungsdienst kam und diese zügig durch die Polizei beendet wurde.

Weder begann der Konflikt auf der Dammkrone noch erst nach der Feststellung der Identitäten, vielmehr kam es zu minutenlangen Auseinandersetzungen in verschiedenen Bereichen des Stadions. Diese wurden von der Polizei wahrgenommen und geduldet. (siehe Stellungnahme der Fanhilfe vom 14.02.17)

Im Folgenden wollen wir die verschiedenen Phasen der Auseinandersetzungen dokumentieren.
http://xn--nordtribne-hamburg-t6b.de/201...#more-2179
Antworten
#36
Die zwei die da rausgezogen wurden, sollen wohl SV bekommen.

Wenn man sich mal Videos von Hamburg anschaut, hatten sie schon gute Auftritte und eine starke Szene. Zur Zeit wohl aus diversen Gründen etwas abgeflacht, aber immer noch für nette Auftritte gut. Jedoch ist die Ultraszene eher klein, auch wenn dort in der Theorie jeder der Lust hat, die Möglichkeit hat sich zu etablieren, aber Problem ist wohl auch entsprechend Karten zu bekommen. Mit dem Capo sind auch nicht alle glücklich. Eine Hoolszene hat HH ja auch nicht wirklich, sonst hätten sie in Leipzig mal agieren können, statt sich von den Lok-Hools/Ordnern auseinander nehmen zu lassen.
Antworten
#37
Wer oder welche Gruppe stand denn in Leipzig hinter dem Hansestadt "h"amburg Hooligans Banner? Oder was das einfach nur so aufgehangen?
Antworten
#38
Nach dem erneuten Abbrennen von Pyrotechnik im Stadion will der HSV verschärft gegen eine Ul-tra-Gruppierung aus der Fanszene vorgehen. Der Verein hat zusammen mit der Polizei Ermittlungen eingeleitet. Die Gruppe hatte vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC am Sonntag auf der Nordtribüne im Volksparkstadion Bengalische Feuer und Rauchbomben gezündet – ein Protest gegen "willkürliche Stadionverbote". Der HSV wird vom DFB-Sportgericht eine weitere fünfstellige Geldstrafe erhalten. Die Gesamtsumme steigt damit in dieser Saison auf rund 100.000 Euro.
Antworten
#39
Nach dem massiven Einsatz von Rauch beim Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 ergreift der Hamburger SV nun Maßnahmen gegen die eigenen Ultras.

In einer Stellungnahme kündigt der HSV-Vorstand ein Verbot von Bannern, Block- und Schwenkfahnen für die beteiligten Gruppen an. Zudem sollen bis auf Weiteres keine Choreografien oder Spruchbänder genehmigt werden.
Antworten
#40
https://www.youtube.com/watch?v=FN-6A5EMQL0

Hatte das was mit der Choreo zu tun, oder was ging da ab?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste