Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BSG Chemie Leipzig
#11
Thumbs Down 
Wegen Pyro gegen Glauchau gibt es nun Geldstrafe plus Ausschluss im Sachsenpokal
http://www.ostfussball.com/sfv-skandalur...ipzig-129/
Antworten
#12
Der SFV macht sich mit diesem Urteil wieder einmal mehr lächerlich. Ich hoffe, wenigstens der Ausschluss aus´m Pokal wird aufgehoben in der Berufung. Kann doch echt nicht angehen... Dodgy
Antworten
#13
Immerhin: Chemie darf im Pokal nun doch ran...

http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-s.../33174/966
Antworten
#14
(15.08.2016, 19:53)AssiMob schrieb: Immerhin: Chemie darf im Pokal nun doch ran...

http://leipzig.sportbuzzer.de/oberliga-s.../33174/966

Ein anderes Urteil hätte ich auch nicht erwartet. Der SFV ist einfach nur lächerlich.
Antworten
#15
So, morgen also das Spiel gegen die Eintracht um 14.30 Uhr im AKS. Falls es noch Kurzentschlossene hier gibt: Karten wird es noch geben an der Tageskasse...
Antworten
#16
Hier noch ein Link zum Livestream für heute (vom MDR)

http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/...w-142.html
Antworten
#17
Ich dokumentiere nur:

"Niemand wie Bier

Knapp 70 Fans begleiteten den VfL Halle 96 zum dritten Saisonspiel nach Leipzig in den Alfred-Kunze-Sportpark, um die Mannschaft und sich selbst ausgiebig bei tropischen Temperaturen und kühlen Durstlöschern zu feiern. Leider schoß das Team auch dieses mal kein Tor. Für die beiden Gegentore war der wahre Schuldige schnell ausgemacht:
"Danke Merkel"

Die Stimmung war dennoch ausgelassen und biergesellig. Unterstützt wurde der VfL auch diesmal wieder von Freunden des RBL. Weniger angenehm waren zwei augenscheinliche Chemieultras, die offenbar das Lied des Ultrá-Männerchors, dass man „im Leutzscher Holz geboren“ sei, etwas zu wörtlich nahmen. Dementsprechend aggressiv reagierten beide vor Spielbeginn auf einen VfL-Fan, der es wagte, auf dem Weg zum Stadion einen VfL-Sticker an einer Laterne des Geburtshauses anzubringen. Das sei ihr Revier, hyperventilierten die grün-weißen Blockwarte, und begannen sofort, den Nestbeschmutzer zu bedrängen. Wir seien hier zu Gast, dürften keine Aufkleber verkleben und sollten gefälligst mehr Respekt vorm grün-weißen Lokalkolorit zeigen. Die Halbstarken ließen es nicht an Dicke-Eier-Sprüchen missen. Nach dem Spiel würde man uns platt machen und „wenn die Bullen nicht dabei sind, seht ihr keine Sonne mehr“. Von Beginn an wurde der blau-rote Störenfried geschubst und getreten. Die Verteidigung des Ganglands ging noch weiter: Im Laufe der Auseinandersetzung wurde der VfL-Fan als „Spast“ und „Scheiß Zecke“ beleidigt, die sich zu „verpissen“ habe.

Wir gehen zwar davon aus, dass solches Vorgehen in der Ultrá-Szene von Chemie kein Konsens ist. Wer aber selbst dauernd von „Ehre“, „Respekt“ und dem „eigenen Revier“ faselt, der braucht sich über derartige Platzhirschmentalität, bei der Einzelne übers Ziel hinausschießen, nicht zu wundern. Auch nicht darüber, wenn diese sich beim Vokabular derjenigen bedienen, die eigentlich das Copyright auf Blut-und-Boden-Gerede haben. Wir jedenfalls hatten zwar nicht mit Naziquatsch, wohl aber mit derartigem Gepolter gegen fremde Farben gerechnet – und die An- und Abreise mit der Polizei koordiniert. Da wir weder Ultras sind, noch sonderlich auf das Recht des Stärkeren oder Gangquatsch stehen, arbeiten wir lieber mit der Polizei zusammen, als uns auf das Wohlwollen von ein paar (offenbar aber wenigen) Prolls zu verlassen. Wenn Chemiker beim Rückspiel bei uns am Zoo massenweise Aufkleber hinterlassen werden, machen wir zwar auch ein Fass auf, allerdings nur in unserer Kurve. Und das auf jeden Fall lieber mit unseren Freunden von RBL als mit irgendeiner Dicke-Eier-Fraktion. Prosit!"

https://barrabrawu.wordpress.com/2016/08...ie-bier-2/
Helmut: "Natürlich war früher alles besser. Deshalb haben beim BFC Ultras auch nichts zu melden. Schreib mir mal ne PN wenn du aufs Maul willst!!!"

Antworten
#18


Antworten
#19
Die Auswertungen zum Benefizspiel gegen Eintracht Frankfurt ist abgeschlossen. Die BSG Chemie Leipzig freut sich über einen Gesamterlös in Höhe von 50.107 Euro! Das Geld wird vollständig für die Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks verwendet.
Antworten
#20
Falls es wer noch nicht mitbekommen hat: It´s DERBYTIME!

http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/kn...pzig/36133

Allerdings bin ich mir zu 99,9% sicher, dass es ein Riesenheckmeck geben wird bzgl. Karten, Austragungsort, Auflagen etc.pp.
Mein Tip: Es wird an irgendnem sinnlosen Termin (Werktag, 14 Uhr) stattfinden im AKS...2000 Zuschauer und 200 Karten davon gehen nach Probstheida...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste