Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Italien
#71
Juventus Turin war gegen die Entscheidung eines Gerichts in Berufung gegangen, das Agnelli und drei weitere Clubmanager im September zu Sperren und Bußgeldern verurteilt hatte. Ihnen war vorgeworfen worden, zwischen 2011 und 2016 Hooligans Eintrittskarten verschafft zu haben, beziehungsweise dies nicht verhindert zu haben. Diese Fans wiederum werden in Verbindung mit der kalabrischen Mafia 'Ndrangheta gebracht.
Antworten
#72
Die rassistischen Chöre kamen zu Beginn der ersten Halbzeit aus der Südkurve von Hellas, in der sich 3800 der insgesamt 6400 Zuschauer versammelten, und dauerten nach Angaben des Sportgerichts ca. zehn Sekunden an. Da die rassistischen Äußerungen überall im Stadion zu hören waren, sei nach den Statuten der italienischen Sportgerichtsbarkeit ein Ausschluss der Fans in der Curva Sud fällig. Es handelte sich jedoch um den ersten Vorfall dieser Art in der laufenden Saison. Mit diesem Argument wurde das Geisterspiel zur Bewährung ausgesetzt.

Sollte es in der laufenden Serie-A-Saison ein weiteres vergleichbares Vergehen geben, droht dem Club ein Spiel ohne Zuschauer und eine weitere Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro.
https://www.neues-deutschland.de/artikel...adion.html
Antworten
#73
Napoli

[Bild: napoli_a.jpg]

[Bild: napoli_b.jpg]



Catania

[Bild: cat_sud.jpg]


Torino

[Bild: toro.jpg]

[Bild: toro2.jpg]


Juve

[Bild: juve_c.jpg]

[Bild: juve.jpg]


[Bild: toro_juve.jpg]



Genua


[Bild: genoa.jpg]

Cremonese

[Bild: creba.jpg]
Antworten
#74
Noch ein Fanclub des braunen "SS" Lazio aus Deutschland:

lazio-rom-germania.jimdo.com
FUSSBALLCLUB REMSCHEID 
Antworten
#75
Ohne jede Wertung und Kommentar stelle ich diese Reportage von Arte mal rein:

https://www.arte.tv/de/videos/078745-003...die-kurve/
Antworten
#76
Habe es gesehen und man konnte es gucken, ohne sich fremschämen zu müssen. Der linke Lehrer Ultra sollte allerdings mal lieber zusätzlich darauf verweisen, wie linksradikal und ebenfalls menschenverachtend einige Gruppen sind und nicht nur auf die rechten Leute bei Lazio oder Juve hinweisen.... Aber sowas geht ja über den Horizont solcher Leute. Ist genauso sinnlos wie wenn man schreibt, dass man es zum kotzen ekelhaft findet, dass amerikanische Touristen Selfies am Führerbunker in Berlin machen um im gleichen Atemzug zu erwänen, dass bei der 1866 eröffneten Synagoge, ebenfalls in Berlin, die Polizei rund um die Uhr Wache schieben muss... Denn damit wird behauptet, dass es immer noch Nazis gibt, welche die Juden in Deutschland noch immer verfolgen, aber dadurch wird mal eben gekonnt verschwiegen, dass die Bewachung der Synagoge den immer mehr werdenden radikalen Moslems in Berlin bzw. Deutschland zu verdanken ist....
Antworten
#77
Werbung für Glücksspiel verboten!

Die italienische Fußballwelt ist besorgt. Denn internationale Glücksspielbetreiber investieren jährlich 120 Millionen Euro in Sponsorverträge. Elf der 20 Serie A-Fußballklubs werden von einem Wettanbieter gesponsert. In den vergangenen Tagen hatten bereits mehrere Klubchefs gegen die Pläne der Regierung protestiert, das Verbot für Glücksspiel-Werbung einzuführen. Die Fußball-Liga plant eine Analyse, um die finanziellen Auswirkungen des Regierungsverbots zu prüfen.
http://www.ostfussball.com/verbot-von-we...ielen-581/
Antworten
#78
Ronaldo bei Juve

Die Ultras von Juventus Turin ziehen die Konsequenz - und werden nicht zum ersten Liga-Spiel bei Chievo Verona (19.08) reisen. „Der Fußball soll ein Sport für das Volk sein. Wir werden deswegen nicht beim Spiel in Verona sein“, machen die Ultras aus der Südkurve eine klare Ansage.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste