Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 1.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1. FC Köln
#31
Razzia gegen Ultras: Polizei durchsucht Kölner Stadion

Die Durchsuchung verlief problemlos: Begleitet von einem Mitarbeiter des Fanprojekts des 1. FC Köln machten sich Polizeibeamte am Montag kurz nach elf Uhr auf zur Lagerstätte der Ultras „Wilde Horde“ im RheinEnergie-Stadion.
Antworten
#32
Wie die Kölner Polizei dem SID bestätigte, hatte sie die Fanclub-Fahne der "Wilden Horde" in einem Lagerraum des Kölner Stadions beschlagnahmt, nun liegt das Transparent in der Asservatenkammer der Behörde.

Die Staatsanwaltschaft wertet die Fahne als Tatmittel.http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2017/05/1-fc-koeln-polizei-beschlagnahmt-die-blockfahne-der-ultras
Ich bin bin kein Berliner
Antworten
#33
In der kommenden Saison wird der 1. FC Köln einer von nur sechs Vereinen der Bundesliga sein, der noch keine Anteile veräußert hat. Damit das auch so bleibt, haben Fans des Vereins die Initiative 100 % FC - Dein Verein gegründet, die den Mitgliedern bei diesem Thema mehr Mitbestimmung verschaffen soll. Unterstützung gibt es dabei von Lukas Podolski
Antworten
#34
Der Deutsche Fußball Bund hat nach Krawallen 50 bundesweite Stadionverbote gegen Anhänger des 1. FC Köln ausgesprochen. Das erfuhr der WDR exklusiv aus Sicherheitskreisen.

Geahndet wurde eine offenbar verabredete Schlägerei mit Schalke- Anhängern auf dem Flughafen Weeze, die die Polizei in letzter Minute verhindern konnte. Außerdem wurden gegen Fans Stadionverbote verhängt, die in Pulheim einem Zug mit Mönchengladbach-Anhängern aufgelauert hatten. Auch hier musste die Polizei mit starken Kräften Krawalle verhindern. Beim 1. FC Köln haben damit insgesamt fast 200 Anhänger Stadionverbot. Wegen der verschiedensten Delikte hat der Verein selbst schon 145 Fans ausgeschlossen.
Antworten
#35
Wird es auch diese Saison wieder koordinierten Support bei der Zweiten bzw auch kommenden Samstag zum Heimspiel geben?
Antworten
#36
[Bild: SKStammtisch20171005.jpeg]
Antworten
#37
Teile der Fankurve skandieren „Scheiß Wilde Horde!“
Mehrere weitere Feuerwerkskörper flogen in den folgenden Minuten aus dem Gästeblock in andere Fanblöcke. Gezielte Angriffe auf die Menschen, die dort standen – eine Schande für Köln, den Verein und die Fans, die sich zu Beginn der Europa League in London so eindrucksvoll auf europäischer Bühne zurückgemeldet hatten. Vom letzten Spiel dagegen bleiben peinliche bis erschütternde Momente. Dutzende Ordner und hunderte Polizisten sahen zu, wie Fans weiße Sitzschalen aus ihren Verankerungen rissen und als Wurfgeschosse verwendeten. Nach dem Spiel setzten einige Fans diese und weitere Utensilien in Brand, sodass zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr in den Innenraum fahren mussten, um einzugreifen. Am Ende des Abends waren insgesamt drei Personen aus dem Gästeblock verhaftet worden.
https://geissblog.koeln/2017/12/skandalo...uf-ultras/
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste