Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Borussia Dortmund
#21
Hi,

was ist gestern nach dem Wolfsburg Spiel in der Nordkurve passiert?
Antworten
#22
BVB-Fans fahren derzeit mit einem flauen Gefühl zu Auswärtsspielen, nicht wenige wurden eingeschüchtert, bedroht, geschlagen – und zwar von anderen Dortmundern. Seit gut einem Jahr tritt eine neue Gruppierung in Dortmund auf, die die gesamte Fanszene durch besonders gewalttätige Aktionen aufgeschreckt hat.

Ihre Mitglieder verbreiteten auf T-Shirts und Graffitis den Schriftzug »Riot 0231« (die Zahlenfolge steht für die Telefonvorwahl von Dortmund), auf ihrem Banner steht in großen Buchstaben »Ultras«, daneben ein stilisiertes »h« als Hooligansymbol. Die Vereinigung wird wahlweise die »Neue Gruppe« oder »Die Riots« genannt. Die Entwicklung in Dortmund lässt sich auch in anderen Städten Deutschlands nachverfolgen. Die deutsche Ultrakultur steht vor einer Zäsur.

11Freunde
Antworten
#23
Fotos von die Amateure ihr Derby, wie man bei uns sacht...
http://www.kk-wat.webnode.com/
Antworten
#24
Wo war denn Gestern die Zaunfahne von TU ?
Antworten
#25
(21.12.2016, 20:11)Veltins schrieb: Wo war denn Gestern die Zaunfahne von TU ?

Wo soll sie gewesen sein?
[Bild: 15622475_10154067849426994_7937475387904...e=58F411E8]
Antworten
#26


Antworten
#27
0231 Rio“ will bei Borussia Dortmund mehr Macht

Außerdem prangte beim BVB-Block eine „Hooligans“-Fahne, die ein großes Problem in der Dortmunder Fanszene verdeutlicht: Die Gruppierung „0231 Riot“ will mehr Macht. Die „Hooligans“-Fahne gehörte zu „0231 Riot“. Außerdem war die Gruppierung, so ist es aus Fankreisen zu hören, für das Abbrennen der Pyrotechnik in Mainz verantwortlich. das berichtet derwesten.de
Antworten
#28
Dortmunder Hools wurden wohl heute wieder nach Hause geschickt.

Wie der WDR erfuhr, stoppte die Polizei am Samstagvormittag (11.02.2017) auf der Autobahn zwei Busse und einen Kleinbus mit Dortmunder Hooligans, die auf dem Weg nach Darmstadt waren. In den Bussen wurden "zahlreiche Pyrotechnik, Kampfsporthandschuhe, Sturmhauben, Schmerzmittel, Wechselkleidung, Drogen und auch Darmstadt-Banner“ sichergestellt, wie die Polizei kurz nach Anpfiff der Bundesligapartie Darmstadt 98 - Borussia Dortmund mitteilte. Nachdem die Personalien der Insassen festgestellt worden waren, wurden die Busse nach Dortmund zurückgeschickt.

http://www1.wdr.de/sport/fussball/bvb-du...g-100.html
 - Politisch Korrekt Und Seriös -
Antworten
#29
Die Polizei war am Sonntag mit Bildern aus der Videoüberwachungskamera eines Zuges an die Öffentlichkeit gegangen. Die gesuchten Personen sollen am 6. März 2015 zu einer Gruppe von 40 mit Sturmhauben Vermummten gehört haben, die in einem RE 6 BVB-Fans überfallen, ihnen Klub-Utensilien gestohlen und sie teilweise geschlagen hatten. Die nun identifizierten Männer im Alter zwischen 19 und 28 kommen laut einer Mitteilung der Polizei allesamt aus dem Großraum Mönchengladbach.
Antworten
#30
95.000 Euro – wovon 30.000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden können – beträgt die Geldstrafe für das massive Abbrennen von Pyrotechnik während des Pokalfinales 2017 in Berlin, für den Einsatz von Pyrotechnik beim Halbfinale in München sowie wegen „Problemen mit Dortmunder Zuschauern im Stadion-Einlassbereich“ beim Bundesligaspiel im April ebenfalls in München.

Zudem verurteilte der DFB den BVB auf Bewährung zu einem Ausschluss seiner Fans für ein Bundesliga-Auswärtsspiel, verbunden mit der Auflage, dem gastgebenden Verein in diesem Fall alle Kosten, insbesondere den Einnahmeverlust für den leeren Gästeblock, zu erstatten. Die Bewährung läuft bis zum 31. Mai 2018 und wird verwirkt, „wenn es innerhalb der Bewährungszeit erneut zu erheblichen Vorfällen kommt“.

Außerdem dürfen BVB-Fans nach diesem DFB-Urteil „Choreografien nur noch nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch den Verein durchführen“, bei Auswärtsspielen ist zusätzlich die Abstimmung zwischen beiden Klubs erforderlich. „Wird davon abgewichen oder kommt es im Rahmen von Choreografien zu Pyrotechnik oder anderer unsportlicher Verhaltensweisen, dann sind bis Ende der Spielzeit 2017/2018 alle Dortmund-Choreografien verboten“, heißt es im Urteilstext.
http://www.bvb.de/News/Uebersicht/Drakon...a-Dortmund
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste