Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VfB Stuttgart
#1
Ultras gegen Dietrich

„Durch seine umstrittene Rolle beim Bahnprojekt S21 polarisiert Herr Dietrich bereits zum jetzigen Zeitpunkt ungemein. Da seine ersten programmatischen Aussagen fast ausnahmslos eine Ausgliederung zum Thema hatten, muss man wohl befürchten beim VfB in absehbarer Zeit ähnlich unversöhnliche Lager vorzufinden wie in der Debatte um S21.“

Damit nicht genug. Die VfB-Ultras zweifeln Wolfgang Dietrich auch aus anderen Gründen als passenden Präsidenten für den VfB Stuttgart an: „Das undurchsichtige Firmengebilde hinter Herrn Dietrich muss ebenfalls kritisch gesehen werden. Eine seriöse Aussage, zu welchen Vereinen noch mittelbare und unmittelbare Geschäftsbeziehungen bestehen, scheint momentan nicht möglich. Dies ist nicht nur im Hinblick auf die Satzung des VfB problematisch.“
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...50102.html
Antworten
#2
Der VFB tut auch aktuell alles dafür Liga 1 fern zu bleiben, was ein Theater dort! Schade dass die sich selbst zerfleischen, Liga 2 ist ja mittlerweile gespickt mit Vereinen wie 96, Lautern, BTSV, Nürnberg, D-Dorf,  Stuttgart.... Und in Liga 1 muss man sich Golfsburg, Hoppenheim und Ingolstadt geben, ganz übel!!!
Antworten
#3
Der VfB Trainer schmeißt auch hin
Antworten
#4
Wie war nochmal der Titel zum Abstieg des VFB einer berüchtigten deutschen Tageszeitung:

"Stuttgart in Dutt und Asche"

Die zerlegen sich jetzt erst einmal selbst, Schade, wieder ein grosser Club der wohl leider in der Versenkung der 2 Liga verschwindet...
Antworten
#5
Mitgliederversammlung am 9. Oktober - Ultras fordern:

„Satzungsänderungen nicht annehmen!“ Dazu die Ultras: „Das sogenannte „Demokratisierungspaket“ hat diesen Namen nicht verdient. Einige positive Vorschläge aus der Vereinsentwicklung sind nur im Paket mit einer komplett umgekrempelten Geschäftsordnung, einer fast komplett entmachteten Mitgliederversammlung und einem skandalösen internen Strafensystem zu haben.“

Den „Aufsichtsrat abwählen“! Die Fans vom Commando Cannstatt: „Der Spielplatz der Sponsorenvertreter hat ausgedient. Die Nachwahl von Franz Reiner von der Mercedes Benz Bank ist ein weiterer Schritt in die völlig falsche Richtung. Auch Herrn Ohlicher muss man in diesem Zusammenhang nicht uneingeschränkt positiv sehen. Eine 1985 beendete Profilaufbahn ohne Anschlussbeschäftigung im Fußball macht ihn nicht unbedingt zu einem Sportexperten auf der Höhe der Zeit. Wir brauchen einen echten Aufsichtsrat mit Vertretern aus Sport, Wirtschaft, Gesellschaft, Stadt und einem Vertreter der Fans.“
Antworten
#6
20 Jahre CC

[Bild: 20jahre-bahn.jpg]
http://www.cc97.de/20-jahre-commando-cannstatt/
Antworten
#7
Spiele gegen KSC und Dynamo

Drei Wasserwerfer sollen am 2. und 9. April an den Brennpunkten rund um die Mercedes-Benz-Arena auffahren, um das Großaufgebot der Polizei gegen mögliche Krawallmacher zu unterstützen. „Dass es zu Ausschreitungen kommen kann, haben vergangene Spiele in der zweiten Liga gezeigt“, sagt Polizeisprecher Stefan Keilbach. Aus Dresden werden am Sonntag mehrere Hundert Hooligans erwartet, die wohl wieder ihre Visitenkarten hinterlassen wollen – wie Ende Januar in Nürnberg. Feuerwerk brannte, Flaschen flogen. Es gab Verletzte und zehn Festnahmen.
Antworten
#8
Stellungnahme des CC zur Ausgliederung des VfB Stuttgart
http://www.cc97.de/stellungnahme-zur-aomv/
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste