Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Holstein Kiel
#1
Die Kieler Ultras von der „Sektion Spielsucht“ wurden heute von Holstein Kiel mit Stadionverboten belegt, weil Personen aus der Gruppe beim Heimspiel gegen den VfL Osnabrück Pyrotechnik gezündet haben sollen. Ein Irrläufer der Pyroaktion soll auf der Haupttribüne gelandet sein.
„Wer so etwas tut, der hat bei uns nichts verloren. Der überwiegende Teil sorgt immer wieder für eine friedliche und stimmungsvolle Atmosphäre im Stadion“, begründete Wolfgang Schwenke, Kaufmännischer Geschäftsführer bei Holstein Kiel, die Kollektivstrafe. 
„Da die Täter bislang noch nicht identifiziert werden konnten, ihre Zugehörigkeit zur ‚Sektion Spielsucht‘ aber als sicher gelte, habe er ein Stadionverbot für die ganze Gruppierung aussprechen müssen, so Schwenke weiter. Der ‚Sektion Spielsucht‘ werden 50 bis 70 Personen zugeordnet“, heißt es in der Mitteilung des Vereins weiter.

[Bild: 1475149992.jpg]
Die Zaunfahne der Sektion Spielsucht darf bei Holstein Heimspielen nicht mehr aufgehangen werden. Bild: Calcio-Culinaria.de
Ich will die Freiheit, was zu sagen, ich will Freiheit für die Kurve - SCHEISSEGAL in welchen Farben. 
Antworten
#2
anscheinend hat supside ihr material auf dem rückweg von auswärtsspiel in aue an st pauli abgeben müssen
Antworten
#3
Korrekt, Pauli hat komplettes Material erbeutet, haben mit knapp 30 Mann am Stadion in Kiel gewartet.
Antworten
#4
(18.09.2017, 10:41)norddeutsch schrieb: Korrekt, Pauli hat komplettes Material erbeutet, haben mit knapp 30 Mann am Stadion in Kiel gewartet.

aber wohl nicht usp...
Antworten
#5
Wenn das stimmen sollte, dass Sankt Pauli hier die Kieler abgezogen hat, wäre das ganz schön peinlich für Supside und Co.
Vor allem die ruhmreichen Fördekrieger der Sektion Spielsucht hatten doch immer wieder gefordert, dass St. Pauli sich stellen soll.
Antworten
#6
Man darf auf heute Abend gespannt sein... Wenn die das wirklich waren dann werden die das wohl präsentieren. Wobei kleine Restzweifel bleiben in Bezug auf die Täter.
Antworten
#7
ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. dass auch st. pauli abzieht und einige stabile hat garkeine frage. aber die sachen dann auch zu präsentieren ist denen, wie ich glaube nicht so wichtig. und "niemand fickt mit st. pauli" zu rufen muss ja auch nichts heißen.. wenn es stimmen sollte!
Antworten
#8
also wenn das aus deren umfeld stammt dann glaube ich nicht aus dem usp kreis, die haben da auch keine grossen ambitionen in bezug auf solche aktionen... entweder das waren andere gruppen aus dem braun-weissen umfeld denen man so etwas eher zutraut, oder aber das kommt gar nicht aus dem umfeld von sankt pauli. ich hatte zuerst ehrlich gesagt an die leute aus lübeck gedacht, zu denen würde so etwas besser passen...
Antworten
#9
Zumindest glauben die Kieler anscheinend, dass es FCSP war:

https://scontent.fath3-1.fna.fbcdn.net/v...e=5A489C07

http://www.faszination-fankurve.de/index...s_id=16686
Helmut: "Natürlich war früher alles besser. Deshalb haben beim BFC Ultras auch nichts zu melden. Schreib mir mal ne PN wenn du aufs Maul willst!!!"

Antworten
#10
Gut, Frage wurde glaube ich vor Spielanpfiff beantwortet Big Grin
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste