Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Karlsruher SC
#1
Ultras des Karlsruher SC haben vor dem Zweitliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart mit einer eigentümlichen Provokation auf sich aufmerksam gemacht. Im Rahmen eines Fanmarschs zum Stadion verbrannten KSC-Anhänger das Stuttgarter Vereinsmaskottchen "Fritzle". 

Zwei Ultras, die wie viele andere vermummt waren, zündeten mit Bengalo-Fackeln die Nachbildung aus Plüsch und Plastik  an. Doch "Fritzle" entwickelte viel Qualm statt richtig zu brennen. Die Aktion wirkte aus neutraler Sicht ein wenig misslungen.

Quelle: news.google.de
Antworten
#2
Stellungnahme
http://ultra1894.de/wie-man-ein-kuenstli...#more-2586
Antworten
#3


Antworten
#4


"It's not easy being drunk all the time. Everyone would do it, if it were easy."
Antworten
#5
[Bild: OktoberfestFPdruckfertig.jpg]
Antworten
#6
Fan-Gewalt wird immer mehr zu einem Problem im deutschen Fußball. Nach dem Drittliga-Spiel zwischen dem Karlsruher SC und FSV Zwickau ist ein 35-Jähriger brutal angegriffen worden. Er erlag am Montag seinen schweren Verletzungen.
Antworten
#7
(25.11.2017, 18:32)Admin schrieb: Fan-Gewalt wird immer mehr zu einem Problem im deutschen Fußball. Nach dem Drittliga-Spiel zwischen dem Karlsruher SC und FSV Zwickau ist ein 35-Jähriger brutal angegriffen worden. Er erlag am Montag seinen schweren Verletzungen.

War keine Fan Gewalt! War ein bekannter Pakistani-Krimineller.

Laut Bild umfasst die Polizeiakte des 21 Jahre alten Zeitsoldaten Sachbeschädigung und Körperverletzung. Ein Verfahren wegen einer Schlägerei sei unter der Auflage eingestellt worden, dass S. ein Anti-Aggressions-Training absolviert und den Truppen-Psychologen besuche.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste