Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FC Augsburg
#1
Augsburger Verbot von Protestbanner gegen Red Bull Leipzig

So informiert der FC Augsburg auf seiner Webseite vor dem Spiel gegen RB Leipzig in diesem Zusammenhang:

Zitat:(…) Daher werden im Rahmen der freien Meinungsäußerung nicht alle Plakate oder Banner grundsätzlich untersagt. Vielmehr müssen Publikationen im Vorfeld des Spiels beim Verein angemeldet und genehmigt werden.
http://www.ostfussball.com/fc-augsburg-m...ipzig-258/
Antworten
#2
(01.03.2017, 09:00)Admin schrieb: Augsburger Verbot von Protestbanner gegen Red Bull Leipzig

So informiert der FC Augsburg auf seiner Webseite vor dem Spiel gegen RB Leipzig in diesem Zusammenhang:
http://www.ostfussball.com/fc-augsburg-m...ipzig-258/

Die FCA-Ultras bedauerten indes, dass sich die Verantwortlichen des FCA nicht klar gegen RB positionierten "und ein Zeichen gegen den Fußball als reine Marke" setzten. Die Bosse verrieten so die Werte der FCA-Familie und stellten alle Anhänger "unter Generalverdacht", hieß es. Den Fans riefen die Ultras zu: "Wahrt Grenzen, lasst euch aber nicht den Mund verbieten!"
Antworten
#3
Ich Wette die Augsburger Fans haben heute nach dem 0:3 gegen FC Schalke ziemlich Frust im Bauch gehabt und zumindest einige Mülleimer zertreten.
Im Gegensatz zu manch anderen Teams sind die Augsburger Fans aber noch zurückhaltend.
Früh übt sich, was ein Meister werden will.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste