Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
St. Pauli
#1
Kampagne „Solidarität statt Hetze – Kampagne gegen den AfD-Bundesparteitag“
Blockaden, Demonstrationen und eine gemeinsame Busanreise aus der Hansestadt ins Rheinland 

http://usp.stpaulifans.de/2017/04/solida...att-hetze/
Antworten
#2
War ja klar, dass der miefige Kiezverein bei den Protesten gegen den G20-Gipfel mitmischt.
"Yes, we camp! – FC St. Pauli bietet 200 Schlafplätze für DemonstrantInnen in der Haupttribüne des Millerntor-Stadions

Präsidium und Aufsichtsrat des FC St. Pauli setzen ein klares Zeichen für Menschenrechte, Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht. Die Vereinsführung hat entschieden, dass am Donnerstag um 12 Uhr 200 Schlafplätze für DemonstrantInnen im Umlauf der Haupttribüne des Millerntor-Stadions eingerichtet werden können. Der Zugang erfolgt über den Eingang Haupttribüne. Die Vergabe der Plätze wird in Zusammenarbeit mit den Organisatoren des Camps in Entenwerder geregelt.

Damit reagierten die Gremien zum einen auf das absurde Campverbot, das die zum Teil rechtswidrige Räumung diverser Lager in Hamburg zur Folge hatte, und zum anderen auf die immer noch fehlenden Schlafmöglichkeiten für die auswärtigen Gäste, die in die Stadt gekommen sind, um ihren Protest gegen den G20-Gipfel zu zeigen. "

https://www.fcstpauli.com/news/der-fc-st...illerntor/
Helmut: "Natürlich war früher alles besser. Deshalb haben beim BFC Ultras auch nichts zu melden. Schreib mir mal ne PN wenn du aufs Maul willst!!!"

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste